Portugal: Besondere Landschaft - Besonderer Wein

Der nördliche Teil Portugals verfügt über ein recht feuchtes, kühles Klima. Er setzt sich aus zwei Landschaften bzw. Provinzen zusammen: Der im Nordwesten gelegene Minho zählt zu den am dichtesten besiedelten Gegenden und wird aufgrund der üppigen Vegetation sowie aufgrund des Klimas gern "grüner Garten Portugals" genannt. Hier spielt der Weinbau in Portugal eine wichtige Rolle: Auf den Hängen der vielen Flusstäler im Minho wird im großen Stil Wein angebaut, den die Weingüter zum bekannten Vinho Verde weiterverarbeiten. Im Nordosten befindet sich Trás-os-Montes, was sich mit "Hinter den Bergen" übersetzen lässt. Dieser gebirgige, spärlich bewachsene Teil des Landes ist dem Meer abgewandt und besitzt ausgesprochen kalte Winter sowie heiße Sommer. Beiden portugiesischen Provinzen ist gemein, dass ihre Gebirgsmassive von Flüssen wie dem Tejo und dem Douro durchflossen werden. Eben jener Douro mit dem Douro-Tal ist für den Weinbau in Portugal hauptverantwortlich.

Filter öffnen