Riesling

Allgemeines zur Rebsorte Riesling

Das Interessante an der Rebsorte Riesling ist, dass sie sich in Ländern und Weinbauregionen mit einem kühleren Klima wohlfühlt. Das ist mit ein Grund, warum Riesling als Synonym für Weißwein aus Deutschland angesehen wird. Aber wo liegt der Ursprung der weltbekannten Weißweinsorte Riesling, die so sehr von der jeweiligen Kultur geprägt wurde und zu den hochwertigsten Rebsorten der Welt zählt? Die Bundesrepublik ist nicht nur mit Rebfläche in allen Weinbaugebieten ihr größtes Anbaugebiet, sondern auch ihr Geburtsort. Man geht davon aus, dass die Rebsorte Riesling aus dem oberen Rheintal stammt. Seit rund 600 Jahren baut man sie in deutschen Weinbaugebieten an, und das in der Regel an steilen Hängen. Die grünlich gelbe, langsam reifende Riesling Rebsorte ist das Resultat einer Zufallskreuzung Heunisch × Vitis vinifera subsp. sylvestris und Traminer-Klon vom Oberrhein. Bereits gegen Ende des Mittelalters begannen die Deutschen mit dem Anbau der Weißweinsorte Riesling mit ihren kleinen, dichtbeerigen und dickschaligen Trauben im Rest des Landes. Obwohl die Weißweinsorte Riesling so hohe Ansprüche an die Lage stellt und so spät reift, wird sie im großen Stil angebaut und besitzt außerdem eine ausgezeichnete Widerstandsfähigkeit gegen Winterfrost.

Weißwein aus Riesling

Zwischen 40 und 50 % der globalen Produktion an Weißwein aus der Rebsorte Riesling entfällt auf deutsche Weinbaugebiete wie Rheinland-Pfalz, Rheinhessen, Mosel, Pfalz, Rheingau und Baden-Württemberg. Mit einer Rebfläche von insgesamt rund 23.000 ha ist Riesling die Weißweinsorte Nummer 1 in der Bundesrepublik (über 20 % Anteil) und spielt bei Weißwein aus Deutschland die Hauptrolle. Auch zu Schaumwein und zu Cuvées wird die Rebsorte Riesling verarbeitet. Deutscher Weißwein aus der Rebsorte Riesling erhält u. a. von Ländern wie Frankreich (Elsass), Australien, Neuseeland und den USA Konkurrenz, wobei hierzulande der Riesling Weißwein aus Österreich bekannter ist. Hochwertiger Riesling Wein zeigt sich meist von der fruchtig frischen bis rassigen, mineralischen Seite mit ausgewogener Säure und Zitrusnoten.

Filter öffnen