TrustedShops

Cabernet Blanc

Weiße Sorten
Rote Sorten

Allgemeines zur Rebsorte Cabernet Blanc

Geht es um allseits bekannte und beliebte Rebsorten, sollte man die Rechnung nicht ohne die Oberkategorie Cabernet machen. Der Begriff umfasst mehrere Cabernet-Sorten, sowohl Weißweinsorten als auch Rotweinsorten. Neben den allgegenwärtigen Vertretern wie Cabernet Sauvignon spielt die Rebsorte Cabernet Blanc durchaus eine bedeutende Rolle. Wir wissen sie auch bei Wein aus Deutschland zu schätzen.

Wissenswertes über die Rebsorte Cabernet Blanc

Die Weißweinsorte Cabernet Blanc stammt interessanterweise nicht wie viele andere Vertreter der Kategorie aus Frankreich. Vielmehr hat man sie in einer Zusammenarbeit von Schweizern und Deutschen als Neuzüchtung erfunden. 1991 wagte sich der Schweizer Rebenzüchter Valentin Blattner an dieses Unterfangen und wurde dabei von der deutschen Rebschule Freytag in der Weinbauregion Pfalz unterstützt. Vom ihm wurde die Rebsorte Cabernet Blanc als eine interspezifische Kreuzung zwischen Cabernet Sauvignon und Resistenzpartnern schließlich 2004 zum Sortenschutz und 2010 zur Klassifizierung angemeldet. Die Trauben besitzen recht kleine, nahezu kernlose, erst spät gelbe Beeren und einen hohen Gerbstoffgehalt. Es handelt sich um eine mittelspät reifende Weißweinsorte mit starker Verrieselungsneigung und sehr guter Winterfrostfestigkeit.

Trinkempfehlung der Rebsorte: So schmeckt es am besten.

Deutscher Wein aus der Rebsorte Cabernet Blanc mag nicht unbedingt zu den Klassikern zählen, sollte aber nicht unterschätzt werden. Die Rebsorte weist vom Charakter her Parallelen zu Sauvignon Blanc auf. Auch der Vergleich zu Riesling wird gern gezogen. Dementsprechend gibt sich Cabernet Blanc Wein extraktreich und kräftig im Aroma. Oft bemerkt man bei Wein aus Winterfrostfestigkeit einen würzigen Beiklang. Er wird gern trocken ausgebaut und ist ein toller Speisebegleiter. Deutscher Weißwein aus Cabernet Blanc passt zu Gemüse ebenso wie zu Fleisch wie Rind.

Filter öffnen